Dienstag, 20. Dezember 2016

Der Verrat am Selbst

Wisst ihr, ich habe die Weisheit weder mit Löffeln gefressen, noch für mich gepachtet, aber irgendwann muss man doch auch mal merken, dass etwas nicht stimmt.

Mit meiner Ansicht stoße ich oft auf Ablehnung und Resignation.
Und das kann ich gut verstehen. Sie ist Gift für eure kleine, heile Welt.
Unsere Welt wird schon lange kontrolliert von Geld, Korruption und Lügen.
Das weißt du, das weiß ich - fast die gesamte Welt weiß es.

In einer Zeit, in der gefühlt jeder dritte Mensch zum Therapeuten geht oder mehrere stationäre Aufenthalte in einer Psychiatrie hatte. In einer Zeit, in der jeder sich selbst fragt, was mit ihm nicht stimmt - warum er nicht funktioniert, nicht dazu passt. In so einer Zeit sollte man mal anfangen zu denken und über den eigenen Tellerrand zu schauen. Vielleicht sollte man sich mal fragen, was mit unserer Gesellschaft nicht stimmt. Was mit unserem System nicht stimmt.
Wenn man Probleme und Sorgen hat, hört man immer: "Denk' nicht so viel nach." - aber genau das ist das Problem. Wir denken mittlerweile alle viel zu wenig nach. Wir lassen andere für uns denken. Das hat sich seit etlichen Jahren nicht verändert und das wird uns auch vom Kindesalter an immer so eingetrichtert.

Montag, 5. Dezember 2016

Deine Melodie (für meinen geliebten Sohn)

Eine gemütliche Zeit, mit Eis und Schnee.
Alles sieht sauber und glänzend aus.
Kerzen stehen auf den Tischen,
Lichter erstrahlen in den Fenstern.
Siehst du wie schön diese kalte, dunkle Zeit ist?
Gehst du auf den Weihnachtsmarkt?
Riechst du die Gewürze an den Ständen?
Freust du dich über die glänzenden Dinge, die überall herum stehen?
Mach die Augen auf und dein Herz.
Freu dich mal wieder wie ein kleines Kind.
Strahl mit den Lichtern und sing ein Lied.
Ein Lied was nur du kennst, deine Melodie.
Jeder hat so ein Lied und wenn du tief in dich hinein horchst, kannst auch du die Melodie hören.
Es ist eine schöne Zeit.
Und wenn es in dir zu dunkel ist, zünd eine Kerze an und sing dein Lied.