Montag, 18. Februar 2013

Psychologen sind Idioten?! (Kapitel 11)

Ich schließe die Augen.
Dieses Rauschen in meinen Ohren wird immer lauter.
Dann wird es leise...

Plötzlich spüre ich ein unglaublich schmerzhaftes Stechen in meinen Kopf.
Ich öffne die Augen und sehe sie an.
Alles ist plötzlich so klar.
Blut quillt aus ihren Augen - nein, sogar aus alle ihren Körperöffnungen.
"Worauf wartest du, Schwachkopf?", sage ich zu mir selbst.
Ich packe die Schere so fest, dass meine Hand anfängt zu zittern.
Langsam gehe ich auf meine Mutter zu.

Ich will ihren leblosen Körper sehen.
Ihre Schreie hören.
Sie an die Wand nageln.
Ich will ihr ihre Gedärme aus ihrem widerlichen Körper reißen, ihr verdorbenes Herz aus ihrer Brust reißen, es in meiner Hand halten und es zerdrücken.
Ich will sie leiden sehen.
So sehr...

Meine Sicht verschwimmt.
Warum muss ich nur schon wieder heulen?
Ich bin... schwach... jämmerlich...

Sie umarmt mich fest und ich lege meinen Kopf auf ihre Schulter.

Ich hasse sie.
Und trotzdem liebe ich sie irgendwo... - meine Mutter.

"Ja, du musst.", sagt sie liebevoll und streicht mir zärtlich eine Träne von der Wange.

Die Schere fällt zu Boden und ein paar einsame Bluttropfen folgen ihr.

Weiterlesen? => Psychologen sind Idioten ?! (Kapitel 12)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen