Mittwoch, 29. Februar 2012

Wahre Freundschaft

Soll ich ihr folgen,
sie hat mich gefunden.
Ich habe sie nicht gesucht,
sie ist zu mir in mein Leben gekommen.
Jetzt wo ich sie habe,
will ich sie nicht verlieren.
Auch schon in so kurzer Zeit,
hast du dich mit ihr bewiesen.
Du bist mir schon so wichtig,
wie es kein anderer jemals war.
Ich will dich nicht verlieren ,
sonst ist sie auch weg
und kommt vielleicht nie wieder.
Bleib bei mir,
sie ist mir nicht so wichtig wie du.
DU bist mir wichtiger als mein Leben.

Das V - Prinzip

Das ist jetzt schon so oft eingetreten, dass ich das einfach mal als Prinzip definieren möchte. Und zwar geht es um den Informationsfluss in Dreiergruppen.

Das V beschreibt die Konstellationen der Gruppenmitglieder, die Linien beschreiben einen Informationsfluss zwischen den Personen über die Gespräche der dritten Person.
Zwischen 2 Personen gibt es immer nur einen sehr geringen bis gar keinen Informationsfluss, die "Ecke" des V enthält hingegen so ziemlich alles an Informationen, die da fließen.
Die Behandlung der Informationen durch die Eckperson ist variabel.

Montag, 27. Februar 2012

Individuell

Erkenne meine Schatten,
untersuche meine Gründe,
liebe mich so wie ich bin.
Liebe mich nicht wenn ich nicht selbst bin
und schon garnicht nach deinen Klieschees.
Jeder Mensch ist anders & individuell,
jeder braucht seine Zeit sich zu entfalten.
Ist diese Zeit nicht gegeben lernst du den Menschen 
in seiner ganz eigenen Art niemals kennen.
Aber brichst du dann das Band zu deinem Partner,
weil er dir langweilig geworden ist ?
Du musst geduldig sein.
Gib ihm Zeit !
Wenn du ihn nicht kennst, 
dann lerne ihn kennen,
aber  verliere die Liebe nicht an deine eigene Ungewissheit!

Sonntag, 26. Februar 2012

Die 10 Gebote:

1.:  Egal, was "Sie" sagt, "Sie" hat Recht!

2.:  Die Zeit ist der Feind, relativ, aber berechenbar.

3.:  Halte dich an deine eigenen Regeln.

4.:  Sage nichts, was du bereuen könntest und rede nicht, wenn du keine Ahnung hast.

5.:  Erzwinge keine Informationen. Merke: Es gibt Dinge, die willst du nicht wissen. - Und misch' dich nicht ein, wenn's dich nichts angeht.

6.:  Es gibt Dinge, die kann man weder vermeiden, noch ändern.

7.:  Verstehe erst dich selbst und hilf bei deinen eigenen Problemen, bevor du das bei Anderen versuchst.

8.:  Selbstüberschätzung ist der Weg ins Verderben.

9.:  Wer rastet, der rostet, aber alles braucht seine Zeit.

10.: Nichts läuft, wie du es geplant hast. Reagiere unberechenbar.

Manche Menschen

Manche Menschen

sind einfach verwirrend
wollen andere verstehen
verstehen sich selbst nicht
wollen unterstützung
verletzen die, die sie unterstützen

werfen alle Vorsätze über Bord
um das etwas zu erreichen
was sie nicht begreifen
was sie übersehen:
für ein solches Verhalten gibt es keine Kekse.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Seelenverwandtschaft

Das ist eigentlich nur eine Umschreibung des Phänomens, dass mich zurzeit beschäftigt.
Interessant wären die Fragen:
- gibt es dieses Phänomen überhaupt?
- wie drückt es sich generell aus?
- was bedeutet es?
- inwiefern hängt dieses Phänomen mit Beziehungen zusammen?
- welchen Einschränkungen ist das Phänomen unterworfen?